Vier Ausgänge

Viele und vielmals bitten mich um Rat. Es ist für mich eine Ehre, inwieweit sie sich auf meine Urteilskraft verlassen. Auch solche, die mich kaum kennen.

Es ist gar nicht leicht, zum richtigen Zeitpunkt, das Richtige und in der richtigen Dosierung zu sagen. Man kann doch keinem alle seine Lasten von den Schultern nehmen, und keinem die Verantwortung restlos übernehmen. Jeder muss seinen eigenen Weg finden.

Aber die Sorge um die Folgen von Entscheidungen wird in der Regel erleichtert, wenn ich mein „Prinzip von vier Ausgängen“ erwähne.

Selbst wenn man nur zwischen zwei Wegen wählen kann, ergeben sich schließlich jeweils mindestens vier Abzweigungen. Unabhängig davon, ob man bei einer Gelegenheit Ja oder Nein sagt, kann es später in beiden Fällen dazu kommen, dass man hinterher seine damalige Entscheidung als richtig oder als falsch einschätzt. Ganz zu schweigen davon, dass sogar eine von uns für entsprechend gehaltene Leistung auf Kritik stoßen kann, aber auch eine halbfertige Arbeit Anerkennung finden kann.

Und es gibt auch nicht nur einen einzigen Eingang.

Atomium
(Foto: Gabriella Vid)

Um ein Beispiel aus dem Bereich des Theaters zu holen: Viele werden zum Schauspieler, weil sie in der Welt des Theaters aufgewachsen sind, sie nehmen sich ein Beispiel an ihren Eltern. Andere wollen aber gerade deswegen etwas anderes machen, einen anderen Beruf ergreifen. Offensichtlich werden viele keine Schauspieler, weil sie nicht in dieser Szene leben, und viele entscheiden sich fürs Theater, obwohl sie kein Muster vorgegeben bekommen haben.

Es gibt also jeweils vier verschiedene Pfade: Auch derjenige kann einen erfolgreichen Lebensweg beschreiten, der es von niemandem erlernen konnte, und auch derjenige, der immer wieder an seinen Vorfahren gemessen wird. Derjenige, der alles allein aufbauen muss, kann auch auf der Strecke bleiben, und auch derjenige, den man auch auf die möglichen Stolpersteine hätte vorbereiten können.

                                                                                               Gabriella Vid

[Deutsche Übertragung von Endre Bodor]

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s